Follower

Samstag, 15. August 2015

zitronige Ziegenmilch-Sole-Seife

Hallo, meine Lieben :-)

freue mich sehr, dass Ihr wieder rein schaut :-)

Letzte Nacht habe ich meine erste Ziegenmilch-Sole-Seife gesiedet.
Die Kombination soll besonders pflegend und unter anderem gut für Neurodermitis Geplagte sein.

Etwas schwierig war diesmal  die Herstellung der Lauge. Ich habe in der Ziegenmilch das Salz gelöst (annähernd gesättigt) und dann alles in Eiswürfeltüten in den Gefrierschrank gepackt.
Nach 2 Tagen war es noch immer flüssig, hm...klar, da ist Salz drin. *ahhhhh*
Hätte man auch vorher drauf kommen können *grins*
Egal, kalt war sie trotzdem, also umgefüllt und den Behälter ins Eiswürfelbad gestellt und gaaaanz langsam das NaOH dazu gegeben und immer wieder lange gerührt.
Da nach dem emulgieren von Lauge und Ölen der Leim recht flüssig war, habe ich doch noch gefärbt und freute mich darauf, meine neue Blockform mit Trennstegen einzuweihen.
Vorher noch schnell die ätherischen Öle untergerührt, die ich mir dank Claudias Hilfe zusammengemixt hatte. Eine schöne frisch-zitronige Mischung ist es geworden, so wie ich es mir vorgestellt hatte :-)
Langsam wurde der Leim nun aber doch sehr zäh, so dass ich ihn mit dem Löffel eingefüllt habe.
Geplant war eine Feder, also in der Mitte abwechselnd die farbigen Leime eingefüllt und außen den hellen. Trennstege raus und dann käme eigentlich der Moment, wo man zum Bügel greift und swirlt...
wenn man es nicht vergisst *mit Hand auf Stirn patsch*
Wirklich nicht zu fassen, ich freu mich so auf das Swirlen und vergesse das dann!  Aufgefallen ist es mir, nachdem ich ein wunderschönes Topping gemacht hatte und die Seife schon recht fest war.
Hab mich dann mit dem Stäbchen durch den Leim gekämpft, um die Farben in der Mitte noch etwas zu verteilen, was tiefe Furchen in der Seife hinterließ und dann die Seife wieder zusammengepatscht.

Lange Rede, kurzer Sinn...eine nach der Reifezeit sicher sehr pflegende Seife mit cremigem Schaum, die optisch (zumindest für meine Augen) ne Katastrophe ist:


Die Pigmente  Bonny Buttercup Sparkle (gelb) und Sunset Dazzler (orange) sind viel zu kräftig, die werde ich das nächste mal vorsichtiger dosieren und noch etwas mischen.
Beim Topping hatten sich dann gelb und orange zu einer netten Farbe vermischt:-)

Ein paar Einzelförmchen habe ich auch wieder befüllt:



Hoffe, bei Euch hat es sich auch etwas abgekühlt und Ihr könnt wieder alle gut schlafen :-)

Liebe Grüße

Annet

Kommentare :

  1. Guten Morgen Annett!
    Sei nicht zu streng mit dir und deiner Seife ;) Solche Dinge sind schon jeder Siederin einmal passiert :) und wenn sie gereift ist wird sie bestimmt wunderbar pflegend sein.
    GLG
    Sabine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Sabine,
      vielen Dank fürs Mut machen und das einzige, was mich bisher davon abgehalten hat, sie einzuschmelzen ist das vielversprechende cremige Schäumen und sie fühlt sich wunderbar glatt an (bis auf die Luftlöcher) .
      LG Annett

      Löschen
  2. Ein Traum! Was macht man damit? Die kann man doch nicht benutzen, so schön wie die aussehen!!!! :-D
    LG Simone

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die muss man benutzen, liebe Simone, sonst ranzen sie irgendwann und werden dann in die Tonne geworfen. Dann lieber sollen sie doch die Haut gut pflegen :-)
      Kann gar nicht glauben, dass Du diese hier schön findest. Danke Dir :-)
      LG Annett

      Löschen
  3. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Annett,

    auch wenn da einige Dinge nicht so gelaufen sind, wie Du sie geplant hast, ist es doch eine sehr schöne Seife geworden. Und vor allem überzeugen mich auch ihre Inhalte. Ich merke mir das mal, dass die Kombination Ziegenmilch und Sole sehr gut bei Neurodermitis sein soll. Denn eine sehr liebe Freundin von mir leidet darunter, und der werde ich mit den Zutaten auch mal eine Seife sieden.
    Herzliche Grüße,
    Petra

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Annett, ich liebe ja Deine Stempeleien schon sehr, aber Deine Seifenkunststücke stehen dem in nichts nach, ich bin begeistert, vorallem, mit wieviel Kreativität Du die Seifen zu einem Kunstwerk machst. Chapeau

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...