Follower

Sonntag, 4. Januar 2015

Badebombe und Lippenpflegestift selbst gemacht

Hallo, Ihr Lieben

diesmal hat mein Beitrag nichts mit Karten oder Verpackungen zu tun, allerdings ist dennoch etwas selbst gemachtes entstanden :-)
Ich habe mich mal an der Herstellung einer Badebombe und eines Lippenpflegestiftes versucht und muss sagen, ich bin mit dem Ergebnis sehr zufrieden.

Da die meisten Lippenpflegeprodukte Erdölprodukte enthalten und es recht schnell zu einem Gewöhnungseffekt kommt, wollte ich gern mal einen gesunden Lippenpfegestift haben, den ich dann ruhigen Gewissens verschenken kann. Die Hülsen sowie auch alle anderen Zutaten habe ich bei behawe gekauft.


Gerührt habe ich die erste Charge dann mit dem Thermomix, es funktioniert aber auch genauso gut mit einem feuerfesten Glasbehälter oder Edelstahltopf auf dem Herd auf niedrigster Stufe.
Für 4 Lippenpflegestifte habe ich 7g Macadamianussöl und 7g Jojobaöl zusammen mit 6 g Kakaobutter und 4 g Bienenwachs  schmelzen lassen. Anschließend wurden 6g Sheabutter  hinzugegeben und ebenfalls aufgelöst. Zum Schluss kann man dann ca. 6 Tropfen Lebensmittelaroma für die gewünschte Geschmacksrichtung gut unterrühren. Dann wird die Masse zügig in die leeren Hülsen gefüllt und nach einer Weile in den Kühlschrank zum Aushärten gestellt.
Durch das Jojobaöl sollte sich der Pflegestift auch ohne Konservierungsstoffe bis zu 6 Monaten halten.


Aus 200 g Natriumhydrogencarbonat, 100 g Zitronensäure, 50 g Maisstärke und 70 g Kokosöl, sowie etwas Lebensmittelfarbe und Lebensmittelaroma habe ich dann 2 Badebomben gebaut :-)
Die Badebombe habe ich mit einer teilbaren Acrykugel geformt und dann in Frischhaltefolie 2 Tage im Kühlschrank zum Aushärten aufbewahrt.



Dann endlich konnte ich sie zum Testen in der Wanne versenken.
Und jaaaaa….sie hat gesprudelt bis zum letzten Krümchen und das Wasser hat sich etwas blau gefärbt und duftete auch gut nach dem Aroma. Das Kokosöl hatte einen wunderbar pflegenden Effekt, so dass man sich das eincremen anschließend sparen konnte :-)
Es müssen also nicht die teuren Badekugeln von Lush sein ;-)

Liebe Grüße

Annett



Kommentare :

  1. Na dann gratz ich mal zum gelungenen Experiment. Klingt auf alle Fälle mal interessant, gerade als Geschenkidee.

    AntwortenLöschen
  2. Wow Annett das sind aber wirklich tolle Geschenke, beides liest sich sehr gut
    und vielleicht versuche ich es auch mal wieder. Badepralinen mache ich schon
    viele Jahre und Lippenpflegestift ist auf jeden Fall auf meiner Wunschliste.
    Wünsche dir ein glückliches und kreatives Neuesjahr.
    LG Maria

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...